Langzeitblutdruckmessung

Mit der 24 Stunden-Blutdruckmessung -auch ABDM genannt - erhält der Patient ein kleines Meßgerät, mit dem über eine gleichzeitig angelegte Blutdruckmanschette am Oberarm kontinuierlich über 24 Stunden der jeweilige Blutdruck mittels vieler Einzelmessungen festgestellt wird. Das Verfahren besitzt insbesondere zum Ausschluß/Abgrenzung des sog. Sprechstundenbluthochdrucks eine wichtige Bedeutung:

Bei vielen Patienten ergibt sich in der Sprechstunde beim Arzt oder schon in der Arztpraxis ein erhöhter Blutdruck, der nach Verlassen der Praxis oder des Sprechzimmers nicht mehr nachweisbar ist und so zu fehlerhaften Interpretationen Veranlassung geben kann. Mittels ambulanten Blutdruckmonitorings (ABDM) können derartige Situationen rasch erkannt werden. Dies hilft unnötige Blutdruckbehandlungen zu vermeiden.

Ferner ist diese beliebig wiederholbare und ungefährliche Methode geeignet, Verlaufs- und Effektivitätsbeurteilungen eingeleiteter Blutdruckbehandlungen zu überprüfen.Da die Messungen automatisiert auch nachts durchgeführt werden können, besteht über das ABDM die Möglichkeit auch überwiegend nächtliche Hochdruckphasen von Patienten zu erfassen. Dieser Befund weist  nicht selten auf ein Schlaf-Apnoe-Syndrom  (nächtliches Schnarchen mit Atemstillständen und nachfolgender Tagesmüdigkeit) hin.


Standort: NEHEIM

Theodor-Cosack-Str. 2 • 59755 Arnsberg
Telefon: 0 29 32 - 45 72
Fax: 0 29 32 - 20 25 42
E-Mail: info@hausarztzentrum-nh.de


Standort: HÜSTEN

Ludgeristrasse 4 • 59759 Arnsberg
Telefon: 02932 - 45 71
Fax: 02932 - 20 25 41
E-Mail: info@hausarztzentrum-nh.de


Standort: HERDRINGEN

Ostentor 1 • 59757 Arnsberg
Telefon: 02932 - 38203
Fax: 02932 - 37 59 8
E-Mail: info@hausarztzentrum-nh.de